.
 
"
 

         

... Liebe Eltern,               Stand: 05.06.2020

mit großer Freude sind nun auch unsere Zweitklässler endlich wieder in die Schule zurückgekehrt!

Nun blicken wir mit Spannung auf den 15. Juni, wenn auch unsere 1. Klassen wieder in der Schule starten. Die wichtigen Informationen erhalten die Eltern unserer Erstklässler nun per Mail. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Klassenlehrkräfte.  

Alle Lerngruppen der vier Grundschuljahrgänge werden nun nach Vorgabe der Landesschulbehörde in halben Lerngruppen jeden 2. Tag beschult!

Wir danken allen Eltern für Ihr Verständnis in den letzten Wochen. Sehr gefreut haben wir uns über die vielen positiven Rückmeldungen. Das tut gut, denn auch wir arbeiten jeden Tag daran, trotz aller Vorgaben mit allen Kindern in Kontakt zu bleiben, sie zu motivieren, weiterzubringen und mit Ihrer Unterstützung individuell möglichst intensiv zu fördern.

Die Situation des häuslichen Lernens (s. Leitfaden) ist für Sie und Ihre Kinder eine neue Herausforderung. Wir begleiten Sie dabei gerne auch in dieser Krisensituation! Nutzen Sie gerne die täglich angebotene Gesprächszeit der Klassenlehrkraft. Zusätzlich sind die Lehrkräfte per Mail jederzeit zu erreichen. Bitte machen Sie sich keine Sorge darüber, dass Ihr Kind nicht genügend lernt. Wir werden uns auf den Leistungsstand der Kinder einstellen und mithelfen, eventuelle Lücken aufzuholen. 


Die Schule ist täglich im Zeitraum von 8.00 bis 13.00 Uhr mit Betreuungslehrkräften zur Notbetreuung besetzt. Bitte melden Sie Ihr Kind zur Notbetreuung mindestens einen Tag vorher unter 04402/7343 in der Schule an, damit sich unsere Betreuungslehrkräfte auf den Bedarf einstellen können. Frau Tappe ist derzeit unter der Telefonnummer 04402/971354 erreichbar.

Zur Notbetreuung erlaubt die Anordnung der Schulbehörde unter Ausnahmevoraussetzungen für Grundschuljahrgänge eine Gruppe mit einer Besetzung von max. 10 Kindern. Alle Kinder müssen mit einem Mund-Nasen-Schutz pünktlich um 8 Uhr in der Schule sein!

Für diejenigen Eltern, für die die schon bekannt gegebenen Ausnahmeregelungen zutreffen, werden wir in der Pausenhalle im Untergeschoss unter Beachtung der verordneten Sicherheitsregelungen eine Möglichkeit schaffen, Ihre Kinder zur Notbetreuung in die Schule zu bringen.

Es können ausschließlich Kinder ohne Erkältungssymptome (wie Schnupfen, Husten Halsschmerzen, Fieber) aufgenommen werden.
 

Zusätzlich finden Sie auf unserer Homepage mit einem Anschreiben vom schulpsychologischen Dienst weitere Informationen und Hinweise, wie Sie diese außergewöhnliche Situation mit Ihren Kindern meistern können. Hier können Sie sich gerne Hilfe holen und sich beraten lassen. Im Notfall sind wir für Sie auch jederzeit unter der Schulnummer erreichbar.

Hoffentlich sehen wir uns alle bald gesund in der Schule wieder.

Bleiben Sie alle gesund!

Herzliche Grüße von

Uta Knüppel         

 

 

 
     

.